Nora 10 Monate in Tschechien
Mittelalter und Rock´n´Roll

Čau..

Vor lauter Fotos und so, habe ich noch gar nicht genau berichtet, wie es mir momentan so geht. Mir gehts auf jeden Fall noch immer sehr gut. Diese Woche hat naemlich endlich mein richtiger Arbeitsalltag begonnen und bisher kann ich nur berichten, dass mir alles sehr gut gefaellt. Ich bin jetzt jeden Tag in einem anderen Projekt um dort zu arbeiten.

Also Montags bin ich bei Človiček, einer Einrichtung fuer Behinderte. Dieser Montag dort war schon mal sehr super. Die Mitarbeiter sind total lustig und es wird viel gelacht. Da ich leider noch nicht allzuviel verstehe, bzw. eigtentlich eher fast gar nichts, konnte ich zwar noch nicht richtig mitlachen, aber ich bin optimistisch, dass das noch wird. Ich lerne ja schließlich taeglich ein paar mehr Woerter und Saetze. Montag z.B. habe ich "Kuh" und "Katze" auf Tschechisch gelernt - ich musste naemlich mit Lutzka Tonfiguren (hauptsaechlich Katzen und Kuehe) bemalen.

Am Dienstag Vormittag bin ich erstmal bei TOTEM und werde dort von nun an im Muetterclub mitarbeiten und dort mit den Muettern Englische Konversationen fuehren. Nachmittags dann bin ich bei Motýl, einem Kindergarten und werde dort mit Kindern toepfern. Die Arbeit dort macht mir bisher am wenigsten Spaß, aber vielleicht wirds ja besser, wenn ich ein wenig mehr Tschechisch kann und mit den Kindern kommunizieren kann.

Mittwochs bin ich bei Ledovec. Ledovec ist bisher mein absolutes Lieblingsprojekt. Die Leute dort sind alle nur nett, cool, noch total jung und vorallem, was sehr wichtig ist: sehr kreativ. Habe den kompletten Mittwoch in der Kerzenwerkstatt verbracht und dort mit Klara und Gabi Kerzen gegossen. Das war  sehr super. Ich fuehl mich in diesem Projekt echt einfach super wohl. Das Haus ist total schoen (liegt in Ledce - das ist außerhalb von Plzeň ), es gibt ganz viele, amuesante Tiere und was natuerlich das beste ist: Sie kochen vegetarisch. Also rundum voll das Projekt fuer mich. Wuerde dort auch liebend gerne oefter arbeiten (z.B. anstatt des Kindergartebs...), aber meine Chefin hat irgendwie (aus mir unerklaerlichen Gruenden) Probleme mit dem Projekt. Mir wurde schon gesagt, dass ich mich gluecklich schaetzen kann, dort ueberhaupt einen Tag zu arbeiten...

Donnerstags arbeite ich nur Nachmittags und zwar in einem Jugendclub, von dem ich immer den Namen vergesse - Salesianer oder so. Das ist sehr fabelhaft. Ich fange erst um 14 Uhr mit der Arbeit an. Finde das sehr motivierend, da ich die restlichen Tage immer um sieben aufstehen muss. Diesen Donnerstag war ich allerdings noch nicht da, kann also nichts berichten. Gestern war ich hier naemlich Feiertag und da musste ich auch nicht arbeiten. Dafuer war ich aber gestern mit den Leuten von Ledovec in der Naehe von Prag auf so einem mittelalterlichen Markt, um dort die von Ledovec produzierte Ware, zu verkaufen. Das war echt super - nur musste ich leider um halb sechs aufstehen. Maunz - das war echt fuerchterlich. Aber hat sich gelohnt. Ich wollte nicht den ganzen Tag in Plzeň bei mir Zuhause gammeln und so habe ich etwas gesehen, erlebt und dazu sogar noch Weben gelernt. Wir hatten naemlich diesen Webstuhl dabei und ich habe dazu beigetragen, ein Halstuch zu weben. Die Stellen, die ich gewebt habe, sehen aber eher nicht so fantastisch aus - mal sehen, ob sie es trotzdem verkauft kriegen. Beata kann das schon besser. Aber die hat, glaub ich, auch schon mehr uebung. Beata ist die Freiwillige von Ledovec und kommt aus Polen. Um 19 Uhr war ich dann ungefaehr wieder zuhause und hab mich dann noch mit Jana und Stepanka getroffen. Wir sind dann noch auf so ein Rockkonzert gegangen. Das war sehr lustig. Ich habe mich wieder gefuehlt wie 15 waehrend unserer "Wir rocken den Sommer" - Zeit. Ich bin allerdings schon eher gegangen. Nicht, weil ich keinen Spaß hatte, sondern weil ich fuerchterliche Kopfschmerzen hatte. Zu der Zeit war ich aber auch schon seit 17 Stunden durchweg unterwegs und aktiv.

Ja und heute ist Freitag und Freitags arbeite ich immer bei TOTEM im Internetclub - ihr werdet mich also oefter Freitags antreffen. Was am Wochenende passiert, ist noch etwas unklar. Vielleicht gehe ich heute mit Beata ein paar Pivo trinken und dann mal sehen. Habe naemlich gehoert, dass Freitags mehr in Plzeň gehen soll, als Samstags. Also werde ich doch heute mal die Lage checken.

In dem Sinne: Euch ein schoenes Wochenende. Machts gut und Ahoj

29.9.06 12:07
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
 Startseite








Gratis bloggen bei
myblog.de