Nora 10 Monate in Tschechien
Vorfreude

Ich fahr nach Deutschland! Ich fahr nach Deutschland!

Ich bin total aufgeregt und freu mich sehr. Kann das gar nicht glauben, dass das wirklich klappt. Ist zwar echt nur ein kurzer Aufenthalt - komme heute Nacht an und fahre Sonntag Mittag wieder. Aber dennoch ein großer Teil meiner Lieblingsmenschen wird da sein und deshalb kann ichs kaum erwarten. Die letzten Tage hat mir dieser Trip allerdings viel Kopfzerbrechen und schlechte Laune gekostet. Bis gestern sah alles noch sehr wage aus, ob es ueberhaupt klappt. Bis Nuernberg komme ich schon mal mit Bara. Bara arbeitet in einem meiner Projekte und ist supernett, allerdings etwas unzuverlaessig, befuerchte ich - weiß noch immer nicht, wann es heute losgeht und alles und ueberhaupt. Hoffentlich vergisst sie mich nicht. Von Nuernberg nach Frankfurt wollte ich eine Mitfahrgelegenheit nehmen. Nur das Problem war, ich hab einfach keine Mitfahrgelegenheit gefunden und habe mich dann gestern dazu entschlossen, wohl den ICE von Nuernberg nach Frankfurt zu nehmen. Jetzt allerdings schaut es so aus, als ob ich doch eine Mitfahrgelegenheit habe. Ich hab im großen und ganzen allerdings keine Ahnung. Ich habe bloß heute morgen eine SMS von Julia und Anna bekommen, die mir mitgeteilt haben, dass sich jetzt doch eine Mitfahrgelegenheit aufgetan hat. Mal sehen, entweder ich finde diesen Typen heute Abend in Nuernberg, oder ich muss dann doch Zug fahren.

Heute ist wieder mal Freitag und ich haenge bei TOTEM rum. Grade hat mich eine Omi herbe lange zugetextet und ich hab kein Wort verstanden. Das einzige was ich dazu sagen konnte war "Nemluvim česky", d.h. "Ich spreche kein Tschechisch". Was soll ich sonst sagen?! Ein paar Woerter konnt ich zwar schon erkennen, aber der Sinn ihres Gerede ist mir dennoch ein kleines Geheimnis geblieben. Vielleicht wird das ja noch. Ich hoffe doch. Habe zumindest jetzt jeden Mittwoch 1 1/2 Stunden Tschechischunterricht. Das ist glaube ich ganz gut, allerdings fand ich es diesen Mittwoch etwas oede. Wir haben tausend Sachen gemacht und wiederholt, die ich eigentlich schon kannte, so z.B. die Verben "haben" und "sein" oder die Aussprache des Alphabets und blablabla. Das einzige tolle war, dass wir am Ende Memorie gespielt haben, dabei die Bilderinhalte auf Tschechisch bestimmen mussten und ich dabei gewonnen hab. Der Rest war mir doch irgendwie ein wenig zu langsam. Aber wir werden sehen, wie es voran geht. Habe auf jeden Fall die naechsten zwei Monate Tschechischunterrich - bis Mitte Dezember und dann mal sehen, wie gut ich bis dahin kommunizieren kann. Man findet ja doch immer irgendwo jemanden, der Deutsch oder Englisch kann. Ich bin mir noch nicht sicher, ob das zu meinem Vorteil ist. Ich kann mich zwar unterhalten, aber Fortschritte fuer mein Tschechisch bringt das Ganze nicht. Oh - ich habe noch etwas erstaunliches festgestellt: Meine fuenf Jahre Franzoesischunterricht waren doch nicht umsonst! In der Sprachschule konnte die Frau an der Rezeption naemlich weder Englisch, noch Deutsch. Dafuer aber Franzoesisch. Das war wirklich amuesant. Auf ein mal war ich gezwungen Franzoesisch zu sprechen. Verstanden hab ich echt alles, aber das Sprechen war ziemlich kompliziert. Dennoch es hat funktioniert und wir haben uns verstanden. Ich war danach ganz schoen stolz - wer haette das gedacht, dass ich jemals nochmal mein Franzoesisch anwenden kann?!

 Die letzte Woche war ansonsten ganz in Ordnung. Mal so, mal so. Inzwischen ist halt nicht mehr alles so spannend und aufregend und deshalb  manches Mal auch ein wenig frustrierend. Zudem wird das Wetter herbstlich, kalt und grau und ohne Sonne werd ich ja sowieso immer etwas depressiv. Außerdem beschraenken sich meine Kontakte auf eine knappe Handvoll Menschen und irgendwie ist das doch recht wenig. Zudem, wenn man immer etwas mit den gleichen vier Menschen macht, die zwar alle total fabelhaft und nett sind, wird es nicht unbedingt interessanter mit der Zeit. Ich bin aber optimistisch - was sollte ich sonst anderes machen?! Nein nein, ich pflege meinen Optimismus. Es muss auch manchmal scheiße sein. Außerdem wird das schon - das weiß ich. Und es ist ja immer nur zwischendrin etwas doof...

 Ich habe inzwischen auch meine Lieblingstage. Der Mittwoch bei Ledovec ist definitiv der Toptag. Montag bei Človiček ist aber auch in Ordnung und den Donnerstag finde ich seit gestern auch ganz fantastisch. Donnerstags bin ich naemlich immer in diesem Jugenclub und der ist total super - sehr actionreich und so. Gestern habe ich die ganze Zeit Kinder beim Kickern abgezogen (Ha! ich mache Fortschritte! Dennoch muss ich zugeben, dass es recht easy war...), sowie irgendein Ballspiel gespielt, dass ich allerdings anfangs nicht verstehen wollte und spaeter noch meine ziemlich mickrigen Kletterkuenste zum besten gegeben. Es gibt dort naemlich eine Kletterwand. Die ist echt super. Allerdings wenn man in Schraeglage irgendwelche Waende hochkletten moechte, und dabei am besten auch noch nur die gelb-markierten Klettersteine (aaeeh?! Wie nennt man sowas?) benutzt, kann das schon recht anstrengend sein. Vorallem fuer so eine Unsportliche wie mich.

Wo wir grade beim Sport sind. Demnaechst wirds bei mir ganz schoen sportlich. Und zwar werde ich vermutlich mit Aerobik starten. Das Problem ist nur, dass ich noch nicht weiß wann. Wir haben naemlich Terminstress. Beata und ich haben uns zuerst fuer Poweryoga (jaja..) entschieden. Allerdings ist dieser Kurs voll. Dann wollten wir mit Funky Aerobic starten, jetzt allerdings hab ich an dem Tag Tschechischunterricht. Nun wissen wir noch nicht genau, was wir wie wo wann machen wollen. Wir brauchen ja auch irgendetwas fuer Anfaenger. Beata ist mir allerdings schon mal konditionell weit voraus. Sie faehrt hier naemlich viel Fahrrad. Nicht so wie ich...Ich hab sogar mein eigenes Fahrrad dabei und hab es bisher (!) noch kein mal benutzt. Aehja, aber ich hoffe da auf den Fruehling - diese Berge hier motivieren mich nicht grade. Beate faehrt z.B. von Ledovec zu sich nach Hause. Ledovec ist in Ledce und das liegt außerhalb von Plzeň. Am Mittwoch war es wieder sehr fantastisch in Ledovec. Ich habe wieder in der Kerzenwerkstatt gearbeitet und dort eine andere Art, des Kerzengestalten kennengelernt. Meine Barbiekerzen von letzter Woche sind gar nicht mal so schlecht - ich hatte gedach, dass sie ganz haeßlich waeren, aber eigentlich sind sie ganz ansehlich. Ansonsten habe ich bei Ledovec noch Walnuss-Baeume geschuettelt. Hoert sich jetzt was seltsam an, war aber sehr abenteuerlich - ich durfte auf die Baeume klettern und sie schuetteln, so dass die Nuesse runterfallen und die anderen sie aufheben koennen. Ich weiß, ich weiß - meine Arbeit hier ist nicht immer ganz so sinnvoll...

Ich bin letzten Sonntag auch mal ein wenig aus Plzeň rausgekommen. Martin, der Chef von Ledovec hat Beata, Jana und mich auf eine kleine historische Tour rund um Plzeň mitgenommen. So haben wir also viel schoene Landschaft gesehen, tausend Schloesser, Burgen und was davon uebrig geblieben ist, besichtigt. War sehr super und ich muss hier im Fruehling/Sommer definitiv mal wandern gehen. Pfadfinder und auch nicht-Pfadfinder ihr seid herzlich eingeladen, euch anzuschließen. Ich finde es auch sehr schade, dass die Landesfahrt naechstes Jahr auch nach Griechenland geht - Ich glaube Tschechien waere sehr viel toller gewesen: Nicht so heiß, billiger und Landschaft und Leute total fantastisch. Außerdem haette ich mit meinen Tschechischkuensten glaenzen koennen (:

Jetzt gleich habe ich ein Gespraech mit Pavlina. Ich moechte ihr beibringen, dass ich lieber nicht bei Motýl arbeiten moechte. Sie wird das bestimmt nicht so toll finden und ich weiß auch noch nicht, ob es funktioniert, aber ich habe einfach keine Lust mit bloeden, kleinen Kindern drei Stunden lang Baeume oder Kellen zu toepfern.. Nein nein nein. Hab aber Angst, dass sie mich nicht verstehen wird - Die Sprachprobleme...

Ansonsten noch ein kleiner Tipp von der Hausfrau Nora: Packt nie schoene Unterwaesche von euch in die Kochwaesche. Maunz - das weiß ich jetzt leider auch. Meine ist naemlich mehr oder minder ruiniert.

Ansonsten euch noch allen einen schoenen Tag und eine Woche. Schreibe bestimmt naechsten Freitag wieder was und die, die ich spaeter sehe: Ich freu mich! Maunz...Das wird so fantastisch!

Hezky Den

6.10.06 10:15


Maunz

Hallo ihr Lieben

Ich wollte nur verkuenden, dass ich gut und heile am Sonntag Abend in Tschechien eingetroffen bin. Es hat alles gut geklappt - mit dem Zug, dann der Mitfahrgelegenheit und spaeter noch mit Bara. Gegen neun bin ich in Plzeň eingetroffen und habe mich dann erstmal mit Lukas zum Pizza essen und spaeterem Pivo-trinken getroffen. Wir waren im Neutral (Halfpipe - Hospoda) und haben dort einen total fantastischen Snowboardfilm gesehen, der zum Glueck auch noch auf Englisch war. Da hab ich sogar mal was verstanden. Das Weggehen musste einfach sein. Ansonsten waer ich vermutlich sehr depressiv geworden. So bin ich immerhin erst Nachts nach Hause gekommen und musste mich nicht noch mit anderen Problemen auseinandersetzem (...). Bin nur noch ins Bett gefallen und vor lauter Muedigkeit direkt eingeschlafen.

Frankfurt war sehr fantastisch und am liebsten waere ich gar nicht mehr nach Hause - also nach Česka Republika - gefahren. Es war so fuerchterlich traurig. Der Abschied fiel mir echt schwerer als beim ersten Mal. Das erste Mal hat noch die Vorfreude dominiert, doch Sonntag wusste ich ja schon, was mich erwartet und deshalb waere ich am liebsten, beim Einsteigen in den Zug, die naechste Haltestelle direkt wieder rausgesprungen und den Dortmundern hinterher. Die Zugfahrt bis nach Wiebaden war echt zum Heulen. Das Wochenende hat mir ziemlich verdeutlicht, wie heftig mir doch alle fehlen. Irgendwie konnte ich das bisher meist ganz gut verdraengen und mich ablenken. Jetzt versuche ich aber, mich hier in die Arbeit zu stuerzen, so dass ich ja nicht in irgendein Heimweh-Loch falle.

Ich habe das Wochenende definitiv sehr genossen. Es war so fantastisch - also vielen vielen Dank fuers kommen und so. Ihr koennt euch gar nicht vorstellen, wie sehr mich das alles gefreut hat... Jetzt konnte ich auch endlich mal Julias Wohnung bestaunen (bin sehr sehr neidisch, wenn ich da an mein haeßliches Zimmer hier denke..) und ein wenig Frankfurt kennenlernen (ich sag nur Maintower - Marisa, du bist definitiv meine Heldin... Joern fuer den Balkon natuerlich auch). Die Eichbornparty, die wir dank Elisa besuchen durften, war auch sehr amuesant und am meisten hats mich natuerlich gefreut, in Annas Geburtstag reinfeiern zu koennen. War echt super, das wirklich alle alle da waren.  Nur die Zeit ist leider viel zu schnell vorbei gegangen. Ich hoff jetzt einfach, dass ich euch alle ganz bald wiedersehe. Vielleicht kommt ja mal jemand vorbei (Julia?) und ansonsten verfliegt die Zeit bis Weihnachten (da bin ich ja definitiv da) ganz schnell - hoff ich zumindest.

Jezt grade bin ich bei TOTEM. Hatte grade Deutsch und Englisch Konverstationen im Muetterclub und gehe gleich nach Hause. Heut Nachmittag muss ich leider doch wieder zu Motýl (Kindergarten...toepfern) und finde das sehr aetzend.

Nungut - ich muss jetzt aber mal los. Moechte hier nicht noch Ewigkeiten den Computer blockieren. Also Herzchen, ihr alle fehlt mir sehr. Weiß gar nicht, was ich ohne euch alle machen wuerde. Zu Wissen, dass ihr da seid, auch wenn ihr nicht immer um mich rum seid, tut schon verdammt gut. Und die paar Kilometer bis Dortmund (oder Mainz, Frankfurt, Dusiburg,..) sind ja eigentlich nicht die Welt - es haette schlimmer kommem koennen.

Ich wuensche euch allen einen Hezky Den und drüeckt mir die Daumen, dass das heute das letzte Mal bei Motýl war.

Ahoj!

10.10.06 11:07


Freitag - TOTEM - Internetovy Klub seniorů

Dobre Ráno

Ein weiterer Freitag hier bei Totem und somit Zeit, um hier irgendeinen Mist aus meinem Leben zu erzaehlen. Hab eigentlich grad nicht so viel Lust und deshalb schreib ich auch nicht so viel. Hatte naemlich grade hier einen kleinen Konflikt, der mir schon am fruehen Morgen die Laune verdorben hat. Und zwar kennt ihr ja alle mein Motýl-Problem - dass ich dort nicht gerne arbeiten moechte und bla. Ich hatte mir allerdings schon andere Aufgaben, anstatt Motýl gesucht und nun komme ich heute zu Totem und mir wird irgendeine andere Aufgabe aufgedraengt. Ich war vorhin einfach nur sauer. Ich wurde nicht gefragt - man hat mir die zustaendige Frau einfach vorgestellt und gesagt, ab sofort arbeitest du Dienstags fuer dieses und jenes Projekt und hast diese Aufgaben. Ich war ganz schoen angepisst - die haben mich noch nicht mal drauf vorbereitet und mich damit praktisch ueberfallen. Hab mich dann ein wenig mit meiner Koordinatorin gestresst, die mir gesagt hat, dass ich doch zufrieden sein soll, weil ich fantastische Projekte hab. Inzwischen hab ich mich jedoch schon dran gewoehnt und somit werde ich nun jeden Dienstag Nachmittag irgendwelche Kinder mit der Bahn irgendwohin begleiten und drei Stunden spaeter wieder abholen. Ist natuerlich voll die bloede Aufgabe, weil was mache ich dazwischen?! Nungut - ich will mich nicht beschweren. Hab keine Lust auf Stress und Bahnfahren kann ja immerhin auch unendlich abenteuerlich werden?!

Tak.. Mit meinem Tschechisch mache ich kleine, aber feine Fortschritte. Ich freu mich inzwischen schon immer richtig - Ich kann schon kleine Dialoge fuehren. Die sind zwar echt billig, aber immerhin. Es ist inzwischen schon mehr als "Ahoj, Čau, Dobry Den" und "Jak se maš?" und so. Es geht zwar langsam, aber so dennoch verstehe ich inzwischen die einen oder anderen Unterschiede. Das einzige, was mir Probleme bereitet ist der Buchstabe ř. Ich habe ja schon mal berichtet, dass es fuerchterlich ist "škřin" auszusprechen. Sehr anstrengend ist es auch, dass alle Welt vier (also "čtyři" versteht, wenn ich drei sage ("tři" ). Es ist auf Dauer nicht wirklich amuesant, wenn man "tři piva" bestellt und vier bekommt. Tja... so ist das wohl.

Ich kann jetzt auch verkuenden, dass ich demnaechst meinen ersten Besuch bekomme: Julia wird sich nach Plzeň wagen. Bin ja mal gespannt, wie die das hier empfindet. Ich habe mir auf jeden Fall schon einige Dinge ueberlegt, die wir gemeinsam erleben werden. Langweilig wirds bestimmt nicht.

Dieses Wochenende kommt eventuell Bojan vorbei. Bojan ist der amuesante Mazedone vom Seminar. Wird bestimmt ganz lustig. Wir haben uns schon zum Fotbalek-Spielen verabredet. Ich muss echt besser werden. Habe Dienstag Abend mit Tschechen gespielt und maunz - die sind verdammt gut. Das war echt peinlich. Immerhin habe ich danach noch ein troestendes "Wir koennen ja nochmal in fuenf Monaten spielen" erhalten (pfft..). Dienstag war aber sowieso sehr lustig. Wir waren mal wieder im Neutral und dort habe ich vor der Toilette eine Tschechien kennengelernt. Hey - das war das erste Mal, dass ich selber jemanden kennengelernt habe. Also nix ueber Lukas oder durch die Arbeit oder andere Freiwillige... Sie erschien mir sehr lustig. Auch so ein Partymensch - solche Menschen fehlen mir hier manchmal ein wenig... Ich lese und chille hier eindeutig zu viel, obwohl das ja auch manchmal nett ist. Vielleicht machen wir mal was gemeinsam. Faend ich ganz cool und hoffentlich ist sie dann auch noch nett (letztes Mal stand ich ein wenig unter dem Einfluss von Pivo..).

Ich bin auf jeden Fall sehr froh, dass die Woche so gut verlaufen ist. Ich hatte schon Angst, dass ich nach dem Frankfurttrip in das absolute Loch falle. Aber dank vieler Arbeit und Aufgaben lief alles ganz gut.

12 Uhr - bin jetzt fertig mit der Arbeit und stuerze mich jetzt ins Vikend.

In dem Sinne euch allen ein Hezky Vikend

Čau

Noch etwas ganz fantastisches: Unser Zimme wird gestrichen! Oja, unsere haeßliches, total verranztes Zimmer mit den weiß-grau-braunen-Farbe-abblaetternden Waenden. Ich freu mich schon. Und wir koennen uns sogar die Farbe aussuchen. Juiii

13.10.06 12:02


Peinliche Situationen. Besuche. Fotbalek und Langeweile.

Maunz. Versuch Nummer Zwei. Grade habe ich einen EWIGlangen Text geschrieben und jetzt ist alles weg. Aergere mich enorm - hatte schon ungefaehr eine halbe Stunde Arbeit reingesteckt. Na super...
Also ich haeng hier mal wieder bei Totem und beaufsichtige Senioren, die im Internet surfen. Eigentlich ist es nur ein Senior - der Rest scheint sich heute bei Jana in der Deutsch Konversation rumzutreiben. Ich habe also mal wieder unendlich viel Zeit im Internet zu surfen, also Emails und Blogeintrage schreiben (diese wiederum mehrmals...), Texte fuer meine Deutsch- und Englischkonversation zu suchen, Fotos hochzuladen (was leider nicht funktioniert,..) oder einfach nur zu gucken. Der Job ist aber eigentlich ganz gut, weil es das einzige Mal die Woche ist, dass ich fuer lau Internet benutzen kann. Auf Dauer ist das Internetcafe naemlich doch schon ganz schoen teuer. Deshalb ueberlegen Jana und ich auch, uns eine Flatrate fuer Zuhause anzuschaffen, aber die Frage ist halt noch, ob es ueberhaupt moeglich ist - erstens vom Anschluss her und zweitens vom Geld. Aber wir werden sehen. Ich werde mich definitiv drum kuemmern, denn es waere schon enorm praktisch. Bin auch schon ein wenig zu abhaengig vom Internet, zudem ich demnaechst auch mal meine Zukunftsinternetrecherche starten wollte. Ich weiß naemlich noch immer nicht, was ich mal machen moechte. Momentan ueberlege ich irgendetwas in Richtung Sprachen zu studieren, aber eigentlich ist noch alles offen... Also verlasst euch nicht zu sehr auf meine Aussagen.
Ansonsten ist hier aber alles ganz fein - momentan begrueßen wir eifrig Besucher. Letztes Wochenende war Bojan in Plzeň und jetzt grade beglueckt uns Julia mit ihrem Besuch. Freue mich ueber den vielen Besuch. Ich glaube, er tut mir und meinem seelischen Wohlbefinden ganz gut. Einfach mal andere Gesichter und bei Julia auch ein Stueck Zuhause, dass sich hier einfindet. Letztes Wochenende waere mir fast die Decke auf den Kopf gefallen. Bojan war von Freitag auf Samstag da und danach war einfach nix mehr los und ich habe mich enorm gelangweilt. Die Anfangsspannung ist einfach verflogen und Alltag hat sich eingestellt. Momentan verbindet mich auch noch nicht allzuviel mit Plzeň und zu oft blicke ich zurueck und fluechte in Deutschland-Dortmund-Erinnerungen. Waehrend der Woche kann ich diese noch gut ignorieren, doch am Wochenende bleibt mir einfach zuviel Zeit, von Dortmund und meinen Liebsten zu traeumen. Ablenkung ist von daher immer gut – ich schmiede auch schon Plaene, wo ich ueberall als naechsten hinreisen werde. Hauptsache raus aus Plzeň am Wochenende und andere Menschen sehen und andere Dinge erleben. In Tschechien habe ich ja dank EVS genug Kontakte, aber vielleicht reise ich auch mal nach Polen oder Oesterreich (Wien z.B) oder Ungarn. Diese Internationalen Kontakte sind echt faszinierend. Durch Bojan z.B. habe ich schon so viel ueber Mazedonien gelernt und moechte jetzt auch unbedingt mal in den Balkan reisen.
 Letzten Freitag waren wir mit Bojan mal wieder in den ueblichen Locationas – Mixclub, StoDolla, Neutral/Inspiral. War sehr amuesant. Wir haben eifrig gekickert und durch Bojans Kickertalent habe ich auch fast die ganze Zeit gewonnen. Trotz sechs Wochen Training, kann ich nicht von mir behaupten, dass ich kickern kann. Nungut – ich habe ja noch ein paar Monate, in denen ich weiterhin fleissig ueben kann. Irgendwann spaeter sind wir noch auf einem HipHopKonzert gelandet. War echt mal interessant – tschechischer HipHop. Lukáš hat mir das Ganze dann auch noch in Teilen uebersetzt und so hatte ich dann auch noch Ahnung, worum es geht.
Am Mittwoch ist dann Julia angereist und Mittwoche Abend war erstmal viel Programm angesagt. Erst hatten wir noch ein Treffen mit den Salsesianern (Jugendclub), die in eine Bar eingeladen haben. Das Treffen wurde angesetzt zum gegenseitigen Kennenlernen. Es war auch zu lustig- die Leute sind erstmal alle total nett und als sie dann spaeter noch dazu kamen, mir tschechische Schimpfwoerter beizubringen, kam ich aus dem Lachen gar nicht mehr raus. „Wolle“ oder so (wird bestimmt anders geschrieben) heißt Ochse und wenn ich sage „ty kravo“ heißt das, „Du Kuh“. (Wir haben uns hauptsaechlich bei Tierschimpfwoertern aufgehalten). Ich dachte mir dann irgendwann, dass ich ja mal meine Brocken Tschechisch anwende und habe versucht neue „Tierschmipfwoerter“ einzufuehren. Leider ist das eher nach Hinten losgegangen. Irgendwann hat mich der gesamte Tisch ausgelacht, weil ich zu dem einen Typ meinte „du geiler Ziegenbock“. Maunz – das war mir vielleicht peinlich. War ja eigentlich nicht meine Absicht. Lustig war auch, als Julia erzaehlt hat, dass sie „Schneiderin“ wird und Petr nachgefragt hat, ob das etwas mit Fleisch sei. Wir hatten definitiv viel zu lachen. Spaeter sind Julia und ich dann noch ins Neutral/Inspiral gegangen und dort wars echt super. Ich habe endlich mal wieder getanzt, und dann auch noch zu Reggae. Das hat mir in letzter Zeit echt sehr gefehlt und somit habe ich den Abend sehr genossen. Bei „Murderer she wrote“ hatte ich dann gleich ein wenig das Gefuehl in der Sauna rumzuhuepfen, oder neben Aggro-Autofahr-Julia im Auto zu sitzen.  Gestern war dann eher ein ruhigerer Tag. Julia und ich haben ausgeschlafen, dann bin ich Arbeiten gegangen, Julia hat lecker chinesisch gekocht und spaeter sind Jana, Lukáš, Julia und ich noch in die Cajhovna Tee trinken, mit anschließendem Fotbalek und Dart spielen, gegangen. War sehr nett. Heute werden wir wohl in die Cocktailbar gehen und danach ins StoDolla, Geburtstagsfeier vom Muenchner DJ. Also viel zu tun – hoffentlich werden es nicht zu viele Cocktails. Morgen moechten wir naemlich noch nach Prag reisen, und das am besten ohne Kater. Prag wird bestimmt super und ich kanns kaum erwarten. Sonntag wird Julia uns dann auch wieder verlassen und die komplette naechste Woche habe ich dann Sturmfrei. Jana, Lukáš und Beata sind naemlich auf dem On-Arrival-Training-Course (den ich ja schon hinter mir habe..). Also wer will, kann gerne vorbeikommen. Ich hab eh Angst, dass ich vereinsame. Die bloede Studentin, die noch bei uns wohnt, redet ja nicht mit uns, Zu krass, ein „Ahoj“ von ihr ist schon eine seltenheit…

Sooo, heute nerven die mich bei Totem enorm. Jetzt soll ich doch tatsaechlich irgendwelche Graffiti entfernen. Ich koennt die hier erschlagen. Wer beaufsichtigt denn jetzt die Rentner (sind inzwischen zwei..)?!

Ich wuensch euch allen was – eigentlich wollt ich noch ein paar Fotos hochladen. Aber das wird jetzt wohl eher nichts mehr. Ich muss ja jetzt putzen. Pfft.
Hezky Vikend

 Nora***

 

20.10.06 11:27


Keine Zeit fuer Deprikikse

Nazdar

Keine Zeit fuer Deprikikse - Mein Motto fuer diese Woche.

Nachdem mich am Sonntag Julia ja wieder verlassen hat und Montag dann auch noch meine ganzen Plzeňhomies zu ihrem On-Arrival Traing aufgebrochen sind, dachte ich, ich wuerde vor Einsamkeit sterben. Eine Woche ohne meine engsten Ansprechpartner hier: Jana, Lukas und Beata. Ich dachte mir jedoch, dass ich diese Woche als Chance nutzen werde - um zu gucken, ob ich hier auch alleine klarkomme. Ich kann mich ja schließlich nicht immer, auf die anderen verlassen und muss vielleicht auch mal alleine was reißen. Jetzt am Ende der Woche kann ich sagen, es ist mir mehr oder weniger gut gelungen. Zwischendrin ging es mir echt super, aber dann wiederum war alles ganz fuerchterlich. Dienstag z.B. war mein absoluter Hasstag. Mein neuses Projekt, dass ich nun anstatt Motyl habe, haut mich nicht grade vom Hocker. Ich habe mir am Dienstag nichts sehnlicher gewuenscht, als wieder mit kleinen, nervigen Kindern drei Stunden lang die gleichen Drachen und Kelche zu basteln. Selber Schuld, sag ich da nur. Aber wer haette denn schon gedacht, dass ich anstatt Motyl nun Bahnfahren muss und mich mit einer Horde hyperaktiver, noch viel schlimmeren Kindern, herumschlagen muss?! Nunja, man kann sich nicht immer alles aussuchen - das hab ich jetzt auch gelernt. Also Augen zu und durch und versuchen, die positiven Aspekte zu sehen. 

Dafuer hatte ich am Mittwoch doppelt und dreifach so viel Spaß. Mittwoch = Ledovectag = Lieblingstag. Diesen Mittwoch habe ich mit Daniel Misha (oder Mishu oder was weiß ich...?!) in der Kueche geholfen und es war nur super. Ich hab die ganze Zeit nur gelacht. Der Nachhauseweg war auch ganz fantastisch. Daniel und ich haben festgestellt, dass wir im gleichen Viertel leben und haben uns im Bus nur belacht. Diese Mischmasch Deutsch-Englisch-Tschechisch Gespraeche sind einfach das beste. Daniel kann Deutsch und Englisch ein bisschen und ich hab dann immer versucht meine paar Brocken Tschechisch zu benutzen. War echt sehr lustig - am Ende hat sich der ganze Bus uber uns amuesiert.

Sonst ist die Woche eigentlich nicht allzuviel passiert. Ist ja keiner hier und ich hab ziemlich ruhig gelebt. Viel gelesen, Briefe geschrieben und so. Hab "High fidelity" von Nick Hornby gelesen. Ihr wisst schon, dieser Idiot, der auch "About a boy" geschrieben hat. Hab es gestern zu Ende gelesen und kann nun behaupten, dass das Buch genauso scheiße ist. Entschuldigt die Wortwahl (Oma und Opa lesen mit), aber anders kann ichs nicht beschreiben. Ich glaub, dieser Mann steckt in einer nie-endenden Midlife-crisis. Die Buecher handeln immer von den gleichen selbstzweifelnden, nichts-auf-die Reihe-bekommenden Charakteren. Scheint aber auch Leute zu geben, die sowas moegen. Aber ist nichts fuer mich. War nur mal wieder nett, was Englisches zu lesen.

Heute werd ich wohl auch noch einen ruhigen Tag verbringen. Ich muss mal wieder aufraeumen. In der Woche Jana-Abwesenheit, hab ich unser Zimmer ganz schoen versiffen lassen, aber so richtig Aufraeum-Elan hatte ich auch nicht. Das ganze hatte nur leider zur Folge, dass ich am Mittwoch meinen Schluessel verloren habe. Es war die absolute Katastrophe. Ich konnte und konnte den Schluessel nicht finden und musste aber trotzdem los, da ich sonst meinen Bus verpasst haette und ohne diesen Bus nicht zu Ledovec gekommen waere. Ich hab also mein Bett komplett auseinandergenommen und alles irgendwo hingeschmissen und bin dabei schier verzweifelt. Irgendwann habe ich ihn dann auf dem kleinen "Tischchen" neben meinem Bett entdeckt, zwischen irgendeinem Kram vergraben. Hab mir dann nur noch den Schluessel geschnappt und bin zum Bus gehetzt (hatte Glueck - hab ihn bekommen). Mein Zimmer sah danach natuerlich noch schlimmer aus. Aber was solls - Jana kommt ja erst morgen wieder. Bleibt also noch genug Zeit zum aufraeumen und putzen.

Was kann ich sonst noch erzaehlen? Hab grad noch Zeit, irgendeinen Bloedsinn zu schreiben. Heute ist naemlich ueberhaupt keiner im Internetclub, nur ich. Ich weiß gar nicht, wofuer ich hier bin...

Also...Meine Waschmaschiene regt mich tierisch auf. Die verflust all meine Klamotten und ich weiß nicht, was ich machen soll. Außerdem riecht meine Waesche zwischendrin nach altem Putzlappen, sodass ich alles nochmal Waschen muss. Und das trotz Waschmittel und Weichspueler (maunz - Birgit, es tut mir leid. Hass mich ruhig. Ich Umweltschaenderin. Ich weiß...). Ich versteh dieses Aetzding nicht. Kennt sich hier irgendwer mit Waschmaschienen aus?! Und wuerd meine mal reparieren, so entflusen und ent-nach-putzlappen-riechen?!

Zudem habe ich endlich einen halbwegs vernuenftigen Radiosender ausfindig machen koennen. So ne Art ganz schlechtes Einslive. Aber ist trotzdem besser, als all der andere Mist, der hier so laeuft. Hier gibts naemlich nur so ganz ganz ganz schlimme dreimillionen mal so fuerchterlich wie "91.2" Radiosender. Da laeuft entweder nur grausige tschechische Musik oder Musik aus den 80ern/90ern. Also enorm aetzend. Die Tschechen moegen auch Sarah Connor und Tokio Hotel. Echt ein seltsames Volk hier... Grad hoere ich dank Nina Jan Delay mit "Fuer immer und dich". Zu schoenes Lied. Wuensche mich zu diesem Lied grade genau an einen Ort...

Tjaaaa....Ansonsten gibts hier in Tschechien bei McDonalds anstatt elf Produkte fuer einen Euro, nur acht. Dafuer kosten die dann aber auch nur 20Kronen. Aber trotzdem...

Und die Tschechen haben ganz seltsame Herbstferien. Ich seh das noch nicht mal als Ferien an. Naemlich Donnerstag und Freitag. Grad sind hier Ferien - zu seltsam. Deshalb musste ich Donnerstag auch nicht arbeiten, in dem Jugendclub. Hab aber dafuer den ganzen Tag bei Ledovec (dem Centrum hier in Plzeň - es gibt ja einmal eine Innenstelle und eine Außenstelle. Mittwochs bin ich immer in Ledce - also außerhalb) gestrichen und gearbeitet. Hauptsache ich mach irgendwas, bevor mir hier die Decke auf den Kopf faellt und die Ledovecleute sind ja allesamt total nett und super.

Oh und ich kann noch berichten: Ich war in Prag! Von Samstag auf Sonntag und es war FANTASTISCH! Prag ist goettlich. Leider war das Wetter ein wenig bedrueckend, aber ich fand es trotzdem total super. Die Stadt ist superschoen und ich war in dem vermutlich genialsten Club meines Lebens: Crossclub. Maunz. Was fuer ein Laden! Sowas kann man sich nicht vorstellen. Alles total freakig und abgedreht. Ueberall irgendwelche aus Schrott zusammengebauten Maschienen, die blinken und sich drehen und Rauch spucken. Lampen aus Zitronenpressen, Fenster aus Waschmaschienentrommelglaesern (im Notfall wird meine Waschmaschiene auch zum Crossclubfenster..), und nur so coole Sachen. Alles total verwinkelt und in einem Raum mehrere Etagen. Man konnte auf alles klettern und sich ueberall hinsetzen. Toller Biergarten fuer den Sommer mit Fotbalek draußen. Die Leute waren auch alle sehr cool. Und das beste dazu: Die Musik hat auch noch gestimmt! Reggae, Dancehall und HipHop und ich hab mich gefreut bis zum geht nicht mehr. Noelie (Franzoesin) und ich haben den Dancefloor gerockt. Endlich mal wieder tanzen. Und dann noch ein Auftritt von nem Tschechen. Das war so ne Art tschechischer Dancehall. War sehr cool. Ich muss da unbedingt wieder hin! Wieso gibts so nen Club nicht in Plzeň?! Hier gibts nur Halfpipes in Clubs - an sich ja auch nicht schlecht, aaaber... Diesen Samstag sind Culcha Candela in Prag. Wie gerne wuerde ich da hin! Weiß aber noch nicht. Erstmal muesste ich dann wieder Bojan anhauen, dass ich bei ihm schlafen kann und außerdem hab ich ueberhaupt kein Geld mehr. Vielleicht noch so fuenf Euro umgerechnet. Bekomm erst Dienstag neues und von dem Geld wuerd ich wohl noch nach Prag kommen und zurueck, aber das waers auch schon. Essen, Trinken und Ticket fuer die Metro koennt ich knicken. Wird von daher eher schwierig... Aber wie toll das waere. Culcha Candela - genau das koennt ich grad gebrauchen.

Hab auch ein Foto, das in Prag entstanden ist: Julia und ich

Hab noch viel mehr Bilder. Aber mein Speicherplatz fuer diese Seite ist so langsam voll und deshalb muss ich mir demnaechst mal ueberlegen, wie und wo ich die ganzen Bilder online stelle.

Tja und jetzt ist gleich zwoelf und ich darf nach Hause huepfen. Putzen und so - olé. Ich freu mich schon auf morgen, dass die anderen wiederkommen. Auch wenn ich zwischendrin das Gefuehl habe, sie alle nicht mehr sehen zu koennen, haben sie mir doch sehr gefehlt und ohne sie ist es schon sehr langweilig. Wir sind naemlich eigentlich schon ne amuesante Gruppe.

Fein - Hezky Vikend und so. Bis vermutlich naechsten Freitag

Noa

27.10.06 11:53


 Startseite








Gratis bloggen bei
myblog.de